Auswandern – Konto eröffnen ohne Wohnsitz in Deutschland

Konto für Auswanderer

Kontoeröffnung für Auswanderer ohne Wohnsitz in Deutschland – Welche Optionen gibt es beim Auswandern?

Auswandern – Konto eröffnen – Für Deutsche, welche ihren Wohnsitz im Ausland haben, ist es normalerweise unmöglich, ihr deutsches Girokonto aufrechtzuerhalten. Dies trifft speziell für Auswanderer in Staaten zu, die nicht zur EU gehören. Sobald deine Hausbank vom ständigen Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik erfährt, kündigt sie dein Bankkonto üblicherweise.

Wir geben im Blog daraufhin Tipps, was vor dem Auswandern bei deutschen Kontos zu beachten ist.

Am besten ist, eine Geschäftsbeziehung zu einer Bank anzuknüpfen, die einen Wohnsitz im Ausland zulässt. Nennenswert sind hierbei sogenannte Direktbanken. Diese bieten gebührenfreie Online-Konten an, die mit einem Wohnsitz im nichteuropäischen Ausland genutzt werden können.

Die Direktbanken ermöglichen hierbei einen klaren Vorteil: Die Kontoführung ist digitalisiert und damit fit die Kommunikation und Rechnungsführung jenseits des deutschen Staatsgebiets. So ist es machbar, dass Daueraufträge, Überweisungen oder der Schriftverkehr inklusive Kontoauszügen elektronisch durchführbar sind.

Ebenso kann eine Kontoeröffnung beziehungsweise Kontoschließung völlig unkompliziert online erfolgen. Aus diesen Gründen sind webbasierte Direktbanken um ein Vielfaches flexibler nach dem Auswandern aus Deutschland.

EU-Bürger haben einen Rechtsanspruch auf ein deutsches Girokonto

Beim Auswandern innerhalb der EU steht dir juristisch – bis auf seltene Ausnahmen – ein „Basiskonto“ zu. Dies ist ein spezifisches Girokonto mit den folgenden Minimalfunktionen:

– Einzahlungen von Bargeld
– Cash-Auszahlungen am Bankautomaten
– Ausführung von Zahlungsaufträgen (Überweisungen)
– Empfang von elektronischen Zahlungen

Die Serviceleistungen der entsprechenden Bank sollten gegebenenfalls eine Debitkarte und eine Kontoführung online beinhalten.

Welche speziellen Banken eröffnen für dich ein Girokonto bei einem Wohnsitz außerhalb der EU?

Außer der DKB sowie N26 empfehlen wir die Eröffnung eines „Multi Currency Accounts“ bei WISE. Dieses belgische Zahlungsinstitut akzeptiert in der Regel Eröffnungsanträge aus Drittländern, die nicht der EU angehören.

Die Nutzer können bei WISE über Kontoverbindungen in bis zu zehn verschiedene Länder verfügen. Geldüberweisungen zu erhalten respektive zu veranlassen, ist hier prinzipiell möglich. Mittlerweile ist das multiple Währungskonto von WISE für Residenzen in nahezu allen Ländern der Welt erhältlich.

Fazit: Das Eröffnen eines „Multi-Accounts“ beim Anbieter WISE ist für dich als Auswanderer am aussichtsreichsten. Zwar ist eine Debitkarte nicht für alle Residenzen im Ausland nutzbar. Nichtsdestotrotz überwiegen bei dieser Spezialbank die klaren Vorteile.

Eröffne jetzt ein komfortables Bankkonto bei WISE vor deinem Auswandern.

>>Hier geht es direkt zu WISE

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top