Auswandern aber Richtig – Vorbereitung Teil 1

Die richtige Vorbereitung Teil 1

Als Erstes die neue Heimat bereisen

Als erster Schritt sollte immer die neue Heimat erkundet werden, um zu schauen, ob man sich dort auch wohlfühlt und dort langfristig leben möchte. Dabei ist es wichtig, nicht im Hotel zu wohnen, sondern eine Wohnung zu mieten (beispielsweise über Airbnb), damit man ein Gefühl für das Leben vor Ort bekommt. Denn der Lifestyle als Tourist im Hotel ist ein ganz anderer als der eines Einheimischen.

Zudem sollte man erst einmal das jeweilige Land erkunden und herumreisen, sich viele verschiedene Orte innerhalb des Landes anschauen, denn nur dann findet man heraus, welche Gegend einem am besten gefällt und die höchste Lebensqualität bietet. Ich rate dir dazu, deine zukünftige Heimat mindestens für 3 bis 6 Monate zu bereisen, um ein Gefühl für das Leben vor Ort zu entwickeln und um dann die Ortschaft auszuwählen, in der es dir am besten gefallen hat.

Außerdem ist es wichtig, die jeweilige Landessprache zu lernen, dies erleichtert die Kommunikation und das Einleben in die neue Heimat erheblich. Viele Einheimische freuen sich schon, wenn man nur ein paar Sätze der jeweiligen Landessprache kann und man wird gleich noch herzlicher in der neuen Heimat aufgenommen. Zusätzlich dazu läuft man weniger Gefahr abgezogen zu werden, da man durch Beherrschen der Sprache zeigt, dass man in dem entsprechenden Land wirklich lebt, die Preise und Gepflogenheiten wirklich kennt und nicht bloß ein ahnungsloser Tourist ist.

Wichtige Links zusammengefasst: https://linktr.ee/rugra70

…………………………..

Hier kannst du dich für die neue 1.500 € Unabhängigkeit-Challenge bewerben: https://lebedeinefreiheit.com/Bewerbung

………………………….

Oder schreibe mich direkt an: info@rudolfgrafe.com

…………………………..

ÜBER DEN AUTOR

Rudolf Grafe ist Globetrotter und Experte für Online-Marketing und hat Deutschland vor 11 Jahren verlassen. In diesem Blog berichtet er über seine Erfahrung als Auswanderer und gibt Einblick in die Welt eines Digital-Nomaden

WEITERE BLOGARTIKEL

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top